ZEUTEC History

Geschichte

 

Seit dem Jahr 1997 entwickelt und produziert ZEUTEC opto-electronische Messsysteme. Zu Beginn wurden exklusiv Miniaturspektrometer und Spektroskopiekomponenten von Drittanbietern in Deutschland und anderen europäischen Ländern vermarktet und entsprechend den Kundenanforderungen in Applikationen und Produktionsprozesse eingebunden. Recht früh erkannte man den Bedarf, hochwertige Baugruppen für spezifische Anwendungen z.B. die Kraftstoffanalyse bereitzustellen, die in der geforderten Ausführung am Weltmarkt nicht erhältlich waren. Es folgten erste Eigenentwicklungen von faseroptisch koppelbaren Sonden, Durchflussmesszellen für on-line Anwendungen, Lichtquellen, chemometrischer Software und anderer Baugruppen.

Im Jahr 2003 wurde das erste industrielle Bildverarbeitungssystem zur Bestimmung von Verunreinigungen in Pulverströmen entwickelt und bei einem großen deutschen Chemieunternehmen installiert. In den darauffolgenden Jahren kamen bildgebende Spektroskopiesysteme hinzu, die an viele deutsche und europäische Forschungseinrichtungen und Industriebetriebe geliefert wurden. ZEUTEC war hier Wegbereiter der bildgebenden Spektroskopie.

Heute stellt ZEUTEC seinen Kunden eine breite Palette von Spektroskopieprodukten für die Nah-Infrarot (NIR) Spektroskopie zur Verfügung. Neben Durchflussmesszellen, Lichtquellen und Softwarepakten werden die “SpectraAlyzer” Spektrometer in immer größeren Stückzahlen gefertigt und an namhafte Kunden weltweit geliefert. Die SpectraAlyzer sind heute im Routineanalysebereich der Lebensmittel- und Chemieindustrie weit verbreitet und haben in einigen Anwendungsfeldern die Marktführerschaft erreicht. Hinzu kommt der Einsatz in Forschungsstationen und Universitäten Einrichtungen weltweit.

Die Geräte haben einen hohen Nutzen für die Handels- und Industriekunden. Durch die genaue Bestimmung der Zusammensetzung des gehandelten oder produzierten Produktes, ist ein direkter Rückschluss auf die Qualität und Wirtschaftlichkeit der gehandelten, eingesetzten Rohprodukte und die Effizienz der Produktionsverfahren möglich. Mit Hilfe der Daten aus den Analysegeräten können Ausbeute und Wirkungsgrad des Produktionsverfahrens und damit der Gewinn des Kundenunternehmens optimiert werden. Die schnelle und genaue Analyse der Eigenschaften des erzeugten Produktes dient zudem der Qualitätskontrolle und –sicherung. Im Agrarhandel werden Lieferanten in Abhängigkeit von der mit den SpectraAlyzer Geräten bestimmten Rohwarenqualität bezahlt.

Die Einzelteile und Baugruppen für diese feinmechanisch, elektro-optischen Geräte werden durch hochqualifizierte Mitarbeiter entwickelt und bei ZEUTEC gefertigt. Die Montage, Tests und Anwendungstechnik der Geräte erfolgt bei ZEUTEC. Vielfältiges Zubehör und eigenentwickelte Software ergänzen das Produktprogramm der sogenannten „SpectraAlyzer“ Geräte. Dienstleistungen wie komplexe Anwendungsberatung, Softwareanpassungen, Service und der Ersatzteilverkauf tragen außerdem zum Unternehmenserfolg bei.

ZEUTEC liefert an namhafte Unternehmen und “global Player” der Agrarwirtschaft, Lebensmittel- und Chemieindustrie. Darüber hinaus zählen Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer Institute, Max-Planck-Institute und viele universitäre Institute zu unseren Kunden. Wir bieten die beste Lösung für geforderte Analysenfragestellungen unserer Kunden.

Im Jahr 2006 wurde die SpectraAlyzer Produktentwicklung und das damit verbundene Spektroskopiezubehör mit dem Schmidt-Römhild Technologiepreis des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Die neuentwickelte Optik in Verbindung mit einem vielseitigen Probevorlagesystem und dem einfachen Bedienkonzept konnte die “Preisjury” überzeugen.

In den kommenden zwei Jahren folgen weitere innovative Produkte, deren Entwicklungstiefe nachhaltiges Wachstum für ZEUTEC garantieren soll.